Meinte ich digitale Kompetenzen?

Ich habe keine deutschen Kompetenzen: Ich kann keine Königsberger Klopse kochen, keine Autos bauen und keine Abgasprüfsoftware fälschen. Ich habe aber Deutschkompetenzen: Ich kann deutsche Gedichte analysieren, in deutscher Sprache schreiben und in deutscher Sprache sprechen - zumindest in berndeutscher.

Ich habe analoge Kompetenzen, weil meine erste Inverkehrssetzung analog verlaufen ist. Die analogen Fähigkeiten haben mit der Zeit zugenommen und ich habe gelernt, sie (meist) kompetent einzusetzen: Also z.B. schreien eher weniger, essen eher gesellschaftstauglicher als zu Beginn.

Es sind bei mir zwischenzeitlich keine digitalen Ausbauteile dazu gekommen, daher habe ich keine digitalen Kompetenzen. Ich kann sehr schlecht binär (also nur mit 0 und 1) rechnen, ich schaffe einen Online-Artikel nur teilweise und nicht überaus dauerhaft in meinem Hirn zu speichern und mein Rotationssensor reicht höchstens dazu, dass es mir auf einer Achterbahn schlecht wird, ohne dass ich allerdings die Rotationsdaten kennen würde.

Was ich jedoch habe, sind ein paar Digitalkompetenzen: Ich kann den Rotationssensor des Handys auslesen und in eine Software übernehmen, ich kann beliebig viele Online-Artikel digital speichern, backupen und (in der Regel) wieder finden und ich kann eine lange Gleitkommazahl durch einen Computer berechnen und mir binär ausgeben lassen.

Um also die Frage von Google zu beantworten: Nein, ich meinte nicht digitale Kompetenzen.